Gemeinde "St. Josef im Vosseberg"
Papenburg

Gemeinde "St. Josef im Vosseberg" • Papenburg

Messdienerinnen und Messdiener

Wie wir in St. Josef erfreulicherweise feststellen können, hat das Ministrant-Sein für Kinder und Jugendliche eine große Attraktivität.
Der Ministrantendienst ist ein Dienst mit langer kirchlicher Tradition und bietet Kindern und Jugendlichen eine gute Möglichkeit, sich aktiv in den verschiedensten Gottesdienstformen zu beteiligen:
- als FackelträgerIn oder MessdienerIn in der Eucharistiefeier
- in Wortgottesdiensten mit und ohne Kommunionspendung
- bei Tauffeiern, Trauungen und Begräbnissen
- beim Sakramentalen Segen
- bei Gottesdiensten unter der Leitung des Bischofs.
MinistrantInnen sorgen durch ihre Dienste für einen guten Ablauf der gottesdienstlichen Feiern und unterstreichen durch ihr Handeln bestimmte Vorgänge oder weisen auf Wesentliches hin. Dadurch haben sie einen Platz in der Gemeinde und erfahren (meistens) die damit verbundene Anerkennung und Wertschätzung durch Hauptamtliche und Gemeinde.
In unserer Gemeinde werden Kinder ab der 4. Grundschulklasse in Gruppen auf den Ministrantendienst vorbereitet. Die Leitung dieser Gruppen wird von Ehren- und Hauptamtlichen übernommen - ein Problem sind dabei jugendliche GruppenleiterInnen, die uns leider fehlen! - Schon zu Weihnachten dürfen die Kinder die Gottesdienste als FackelträgerIn mit gestalten. Danach beginnt die Vorbereitung auf den eigentlichen Ministrantendienst.
Jedes Jahr werden neue MessdienerInnen aufgenommen, die sich unter der Leitung erfahrener MitarbeiterInnen auf diesen Dienst vorbereiten.
Doch nicht nur für diese Jungen und Mädchen gibt es regelmäßige Gruppenstunden. Auch alle anderen MessdienerInnen treffen sich 1 x im Monat zur sog. "Spätschicht", um offene Fragen zu klären oder sich über ein Thema auszutauschen.
Seitens der MessdienerInnen besteht Interesse, die Messdienerarbeit weiter auszubauen. Gesucht werden dafür Jugendliche und Erwachsene, die Zeit und Lust haben, sich in diesem Bereich zu engagieren, z.B. Spielenachmittage durchzuführen, Fahrten zu organisieren usw.
Nähere Infos dazu gibt es bei Kaplan Prinz (Tel. 947213) oder im Pfarrhaus (Tel. 72211)